Packen

Packen

>>Morgen geht es los<< sage ich zu Bene, obwohl mir klar ist, dass ihm das klar ist. So ziemlich im gleichen Moment frage ich mich, wieso Menschen die Neigung haben das Offensichtliche auszusprechen, schließlich liegen vor uns unsere halbgepackten Rucksäcke. >>Ach nee<< sagt Bene und faltet seine Shirts. Ich falte meine Shirts nicht. Mom? Falls du das liest: Das Genie beherrscht das Chaos. Beim Packen habe ich immer das Problem, dass ich nach kurzer Zeit die Lust verliere. So auch jetzt. Also checke ich meine Mails. Die Fluggesellschaft hat eine Erinnerung geschickt, dass es morgen los geht. >>Ach nee<< denke ich und frage mich, warum Firmen die Neigung haben, einen an das Offensichtliche zu erinnern. Abgebucht ist das Geld doch ohnehin bereits. Ich habe beim Mails checken ein ähnliches Problem, wie beim Packen und beschließe deshalb meine Wäsche zumindest zu sortieren. Da ich bereits ein paar Tage bei Bene wohne habe ich gewaschene Wäsche, die direkt neben der ungewaschenen Wäsche liegt und deshalb ihren Geruch angenommen hat. >>Das ist frustrierend<< sage ich zu Bene >>wir sollten ein Bier trinken<< >>Ach nee<< antwortet er.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s